shutterstock_144566138 Kopie

LANS MACHT SCHULE

Um den steigenden Ansprüchen an Bildung und Schulwesen und der erfreulich wachsenden Zahl an Kindern in Lans zu genügen, werden die Volksschule, der Kindergarten und die Kinderkrippe in Lans neu oder umgebaut. „Schule 2020“ heißt, dass wir Bildung und Kinderbetreuung auch qualitativ in neuen Formen denken: Zeitgemäße Formen des Unterrichts, Möglichkeiten der Tagesbetreuung, zusätzliche Räume für Bewegung und Veranstaltungen. Ein neues Zentrum für das ganze Dorf.

_N3A1023 Kopie

LEIDENSCHAFT FÜR LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

Der Wald an den Berghängen über dem Dorf sichert unser Trinkwasser und den Schutz vor Steinschlag und Muren. Er wird seit Jahrhunderten von Bauern gepflegt. Die kleinteilige Kulturlandschaft unseres Gemeindegebietes verdanken wir der Arbeit bäuerlicher Familienbetriebe. Diese sind durch die vom Landtag 2014 beschlossene Neuregelung der Agrargemeinschaften wirtschaftlich unter Druck geraten. Wir setzen uns im Rahmen der geltenden Gesetze, für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen des Gemeindeguts und für ein neues, zukunftsfähiges Modell der Zusammenarbeit der Gemeinde mit den bäuerlichen Betrieben ein.

tafel Kopie

GEMEINSAM FINDEN WIR NEUE WEGE

Das steigende Verkehrsaufkommen und der schlechte Zustand der Dorfstraße sind nur ein Teil der Verkehrsproblematik – hierzu erarbeiten wir gemeinsam mit dem Land Tirol bereits ein Projekt. Lans braucht aber Vorrang für Fußgänger und sichere Wege für die Schulkinder. Die Reaktivierung alter und der Bau neuer Fußwege werden gemeinsam mit Schule 2020 und dem neuen Gemeindezentrum umgesetzt.

SOZIALE LÖSUNGEN SIND GUTE LÖSUNGEN

Wir sehen Lans als große Familie und setzen uns für ein respektvolles und harmonisches Zusammenleben aller Generationen und aller Gruppen ein. Wir bauen auf neue und moderne Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und unterstützen familienfreundliche und frauengerechte Angebote der Kinderbetreuung. Zusammen mit den anderen Gemeinden des südöstlichen Mittelgebirges forcieren wir den Ausbau der Tages- und Kurzzeitpflege in St.Martin und den Ausbau der Pflegeangebote im Sozialsprengel.

WIR BLICKEN ÜBER DEN TELLERRAND HINAUS

Lans hört nicht an den Ortstafeln auf. Wir sehen in einer verstärkten Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden große Chancen für eine langfristige Sicherung unserer politischen Selbständigkeit. Deshalb setzen wir uns auch für die Reform und Modernisierung der bereits bestehenden Gemeindeverbände und für die Entwicklung neuer Bereiche der Zusammenarbeit ein.

EINE FRAGE DES RESPEKTS

Wir leben einen transparenten politischen Stil, sind offen für unkonventionelle Denkansätze und suchen nach demokratischen Lösungen für Lans. Parteipolitische Vorgaben halten wir für verzichtbar, einen respektvollen Umgang mit den Mitbewerbern aber für wichtig. Der Respekt vor den Bürgern verlangt nach einer offenen Kommunikation der Gemeinde. Hier gibt es noch viel zu verbessern!

titelbild

2015_1336 Kopie

LEBENS- UND ARBEITSRAUM

Die Zukunft der Arbeit macht auch vor Lans nicht halt. Arbeit, Wohnen und Freizeit werden sich räumlich und zeitlich immer mehr verschränken. Lans bietet mit seinem herausragenden Angebot von Gastronomie und Gesundheitsbetrieben und mit einer soliden gewerblichen Struktur ideale Möglichkeiten für kleine Betriebe, die diese Verschränkung von Lebens- und Arbeitsraum schätzen. Bei der weiteren baulichen Entwicklung werden wir diese Trends ebenso berücksichtigen, wie bei der Weiterentwicklung des Raumordnungskonzeptes.